Trainee-Blog

Neuer Jahrgang, neues Glück!

Autor
Tim Jonas

Hallo zusammen,

wie Benedikt bereits im letzten Blogeintrag beschrieben hatte, stand für meinen Jahrgang 2018 der schon letzte Wechsel an. Damit ging meine tolle Zeit bei SÜLZLE Kopf Syngas in Tübingen zu Ende und ich packte meine sieben Sachen gen Ober-Ramstadt zur DAW. Dort werde ich, übrigens zur gleichen Zeit wie Jan aus meinem Jahrgang, die nächsten 6 Monate tatkräftig in spannenden Projekten unterstützen. Bevor es jedoch richtig los ging, stand erst einmal das Trainee Kick-Off 2019 auf dem Programm. Dieses Event ist zum einen eine großartige Gelegenheit für den neuen Jahrgang in einer großen Runde viele Erfahrungen sowohl von aktuellen und ehemaligen Trainees, als auch von den anwesenden Personalverantwortlichen der Trainee-Partnerunternehmen zu erhalten. Für mich ist es aber in erster Linie eine der wenigen Möglichkeiten die anderen Trainees persönlich zu treffen. Dieses Jahr ging es auf Einladung der SÜLZLE Gruppe zur neuen Biegerei 4.0 nach Lübeck. Glücklicherweise gestaltete sich die Anreise in den hohen Norden für mich als nicht allzu kompliziert, da ich aufgrund eines Projektes die ersten 1,5 Monate in einem Produktionsstandort der DAW an der Nordsee verbringe.

Das diesjährige Treffen hielt im Gegensatz zu unserem eigenem Kick-Off vor einem Jahr in Dortmund bei der Jäger Gruppe, 2 Neuerungen bereit. Da der aktuelle Jahrgang bereits die 5. Generation an Trainees ist, können leider nicht mehr alle vergangenen „Absolventen“ an dieser Auftaktveranstaltung teilnehmen. Doch auch mit den aktuellen und letztjährigen Trainees hatten wir in Lübeck eine illustre Runde beisammen. Unter der Federführung von Benedikt wurde erstmalig ein Alternativprogramm zu der Gesprächsrunde der Personalverantwortlichen entwickelt. Schon Mittags trudelten nach und nach alle Teilnehmer ein und wir brachen gemeinsam zur ersten Deutschland baut! Stadtrally auf. Eingeteilt in zwei Teams und ausgestattet mit reichlich kniffligen Aufgaben erkundeten wir in 2 Stunden die Lübecker Altstadt. Für mich persönlich war dieses Format eine super Abwechslung, da man direkt die Möglichkeit hatte, die neuen Trainees in lockerer Atmosphäre kennenzulernen.

Team 1 auf der Suche…

…Detektivpause für Team 2

Abendessen in lokalem Ambiente

© SÜLZLE Gruppe

Am Abend trafen wir uns dann alle, sowohl die Trainees als auch die Personalverantwortlichen, auf Einladung der Sülzle Gruppe zum gemeinsamen Abendessen. In tollem Lübecker Ambiente wurden erste Kontakte aufgebaut und bereits bestehende weiter vertieft. Danach konnten einige Willige auf die Erfahrungen von Paul aus dem Jahrgang 2017 bauen, der in Lübeck aufgewachsen ist. Gezielten Schrittes erreichten wir schnell eine geeignete Lokalität, um den ersten Tag gebührend ausklingen zu lassen.

Der zweite Tag startete für die mit dem Zug angereisten Teilnehmer mit einem kurzen Spaziergang vom Hotel zur Handwerkskammer in Lübeck. Aufgrund der Größe der Gruppe konnte die Firmenpräsentation der SÜLZLE Gruppe nicht direkt am Standort erfolgen. Neben einem Überblick über die vielfältigen Geschäftsfelder der gesamten Gruppe, die mir durch meine vergangenen 6 Monate bereits bestens bekannt waren, gab uns Herr Sülzle persönlich eine Einführung über die Besonderheiten der Biegerei 4.0 am Standort Lübeck. In diesem Kerngeschäftsfeld der SÜLZLE Gruppe, wurde im Mai eine der modernsten Anlagen dieser Art in Europa eingeweiht.

Herr Sülzle bei der Firmenpräsentation in derHandwerkskammer zu Lübeck

© SÜLZLE Gruppe

Aber genug der Theorie, ging es anschließend direkt zur Werksführung in den Lübecker Hafen. Unter der Leitung von Niederlassungsleiter Herr Vestring konnten wir die vollautomatisierte Anlage von Anlieferung bis Disposition in einer Richtung erleben. Auch der durch die direkte Bearbeitung von Stahl erhöhte Lärmpegel in der Halle, war kein Hindernis, sodass jeder Produktionsschritt in kleineren Gruppen im Detail erläutert wurden. Nach etwa 2 Stunden und einem abschließenden Gruppenfoto vor toller Kulisse konnten die gewonnenen Eindrücke bei einem Kaffee wirken gelassen werden. Für mich war es interessant zu sehen, wie sehr sich die Digitalisierung auf alle Bereiche der Industrie auswirkt. Für Unternehmen in allen Branchen ergeben sich viele Möglichkeiten, die sich positiv auf die Wettbewerbsfähigkeit auswirken können. Danach ging es für alle Teilnehmer ins wohlverdiente Wochenende.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die tolle Organisation des diesjährigen Trainee Kick-Offs und besonders an die SÜLZLE Gruppe für die Einladung und die spannenden Eindrücke in die Zukunft der Stahlbiegerei. Ich wünsche den neuen Trainees interessante und erfolgreiche 1,5 Jahre und persönlich freue ich mich bereits auf die kommende Auftaktveranstaltung nächstes Jahr. Dann allerdings schon nicht mehr selber als Trainee von Deutschland baut!

Alles Gute und bis bald!

Euer Tim


Neuer Kommentar

Keine Kommentare