Trainee-Blog

Aufbruch und Abschied – Über eine dynamische und lehrreiche Traineezeit

Autor
Julian Weinberger

Aufbruch
Hallo zusammen,

nun hat schon die dritte Generation das eineinhalbjährige Traineeprogramm so gut wie hinter sich. Bevor aber alle in ihren neuen Gefilden wandern, bot am 21.02.2019 die Wolff & Müller GmbH ein Abschlusstreffen an, bei dem uns die Möglichkeit geboten wurde, das Traineeprogramm zu rekapitulieren und unsere Eindrücke (positiv wie auch negativ) dem Deutschland baut! Vorstand vorzustellen sowie auch unsere Verbesserungsvorschläge vorzutragen.

Hier zeigte sich wieder die Besonderheit des Traineeprogrammes. Kritik war nicht nur gewünscht, sondern gefordert. Nur so kann das Traineeprogramm seinen Standard wahren und für zukünftige Trainees weiterhin optimieren. Wo sonst hat man als Trainee die Möglichkeit das eigene Programm langfristig aktiv mitzugestalten?wolff

Die Vorträge hielten wir im Big Room am Hauptsitz von Wolff & Müller in Stuttgart. Nach spannenden Einblicken und intensiven Diskussionen über Vergangenes und natürlich zukünftige Perspektiven, erhielt jeder von uns von Herrn Karsten Wischhof (Vorstand- und Gründungsmitglied von Deutschland baut!) sowie von Herrn Udo Berner (Geschäftsführer von Wolff & Müller GmbH sowie Vorstand- und Gründungsmitglied von Deutschland baut!) eine Urkunde zum absolvierten Programm. Unser Abschlusstreffen war damit aber nicht beendet, sondern fing gerade erst an.
Herr Berner bot uns die einmalige Möglichkeit, die Großbaustelle des B10-Rosensteintunnels in Stuttgart zu besichtigten. Mit einer Gesamtlänge von rund 1.300 Meter unterquert dieser den Rosensteinpark und Teile des Zoologisch-Botanischen Gartens Wilhelma.

Vorort bekamen wir eine Führung vom Team der Bauleitung. Hier durften wir exklusiv im Tunnel einen Einblick in die bergmännische Bauweise des Rosensteintunnels werfen. Die Dynamik der Baustelle, aber auch die Probleme und Lösungsansätze, die solch eine Großbaustelle mit sich bringt, war im besonderen Maße spannend. Anschließend ließen wir den Abend in der Weinstube Klösterle, dem ältesten Lokal Stuttgarts, ausklingen.

Insgesamt war es ein wundervoller Tag, geprägt von fesselnden Vorträgen über die Aufgaben- und Verantwortungsbereiche meiner Traineekollegen und einem interessanten wie auch abwechslungsreichen Abendprogramm dank Wolff & Müller GmbH.

Wie die Überschrift euch aber auch verrät ist der Abschluss des Traineeprogrammes auch mit einem Aufbruch in einen neuen Tätigkeitsbereich verbunden. Wie es für jeden einzelnen Trainee weiter geht und was wir den neuen Trainees oder Traineeanwärtern rekapitulierend raten, könnt Ihr hier entnehmen.

Wir wünschen der neuen Trainee-Generation für Ihre Zukunft weiterhin alles Gute und bedanken uns an alle Beteiligten für die großartige Unterstützung. Die vielseitigen Möglichkeiten und Erfahrungen die uns Deutschland baut! geboten hat sind und waren einmalig.

Glück auf!

Julian Weinberger


Neuer Kommentar

Keine Kommentare