Trainee-Blog

Kick-off zum Traineeprogramm

30. September 2016
/ Deutschland baut! /
Autor
Trainees

Hallo zusammen,

im Oktober 2016 startet das Deutschland baut! Traineeprogramm in die nächste Runde! In einem umfangreichen Auswahlprozess wurden die zukünftigen Trainees bereits rekrutiert. Wie schon im ersten Traineedurchgang werden auch die Trainees der „zweiten Generation“ jeweils sechs Monate in drei Unternehmen verbringen. Zusätzlich zu den bereits bekannten Firmen (VELUX, Saint-Gobain, WOLFF & MÜLLER) erweitert sich das Angebot der teilnehmenden Unternehmen um die Firmen PERI, DAW und die Jaeger Gruppe. Dadurch ergibt sich eine Vielzahl von möglichen Unternehmenskonstellationen, sodass auch besser auf die individuellen Bedürfnisse der Trainees eingegangen werden kann.

Im Rahmen eines Trainee-Kick off Meetings Ende September fand ein erstes get-together der Verantwortlichen und Teilnehmenden des Deutschland baut! Traineeprogramms statt. Ausgerichtet von der Jaeger Gruppe, wurden wir (die aktuellen Trainees), die zukünftigen Trainees, die Personalverantwortlichen der teilnehmenden Traineeunternehmen und die Deutschland baut! Geschäftsführung nach Dortmund eingeladen, wobei die Stadt im Ruhrgebiet gleichzeitig der Firmensitz der Jaeger Gruppe ist.

Für eine gebührende Begrüßung und mit dem Fokus auf ein gegenseitiges Kennenlernen, startete das Treffen um 16 Uhr mit einer kurzen Vorstellungsrunde der Beteiligten, geleitet von Johann Jaeger dem geschäftsführenden Gesellschafter der Jaeger Gruppe. Im direkten Anschluss ging es für uns zur alten Kokerei Hansa, einem Industriedenkmal mitten in Dortmund. Während einer spannenden Führung über das stillgelegte Betriebsgelände der Kokerei, wurde uns in authentischer Weise durch einen ehemaligen Mitarbeiter ein Stück der Industriegeschichte Dortmunds näher gebracht.

Kick-Off

Nach der Führung über das Gelände und die Anlagen der Kokerei, ging es zu einem abschließenden Abendessen in das Restaurant „Mit Schmackes“, eine Gaststätte des ehemaligen Dortmunder Fußballprofis Kevin Großkreuz. In dem Lokal, das sich als echter Geheimtipp in Sachen Schnitzel herausstellte, gab es nach dem Essen noch in gemütlicher Runde das eine oder andere Getränk. So ergab sich die Chance, das gegenseitige Kennenlernen zu intensivieren. Dabei wurden Erfahrungen über die Bauindustrie sowie auch über die bevorstehenden Herausforderungen ausgetauscht und zum Teil auch alte Geschichten erzählt. Gegen 23 Uhr ging ein spannender Abend zu Ende.

Nach einem Hammer-Frühstück im Hotel mit Rührei, Speck, Honig direkt aus den Waben, Croissant, … – quasi alles was das Herz begehrt – war bereits um 8:30 Uhr der nächste Agenda Punkt angesetzt. Hier hat Johann Jaeger zunächst einen Überblick über die verschiedenen Facetten der Jaeger Gruppe gegeben. Im Anschluss haben wir einen interessanten und amüsanten Querschnitt über das Baurecht und aktuelle Neuerrungen bekommen. Zwischendurch war immer wieder Zeit, relevante Informationen rund um das Trainee-Programm von Deutschland baut! zu besprechen. Um 12 Uhr wurde die gemeinsame Runde dann aufgelöst, ehe sich die Trainees und Personaler wieder voneinander verabschiedeten. Mit Auto und Bahn sind wir wieder in die unterschiedlichsten Himmelsrichtungen zu unseren aktuellen Trainee-Stationen, Unternehmen und Heimaten aufgebrochen.

Für die tolle Organisation bedanken für uns herzlich bei der Jaeger Gruppe.

Beste Grüße

Die Deutschland baut! Trainees


Neuer Kommentar

Keine Kommentare